Lagertagebuch

Ameland 2_2018

Hallo,

liebe Grüße von Ameland 2. Wir sind wohlbehalten auf der Insel angekommen, wurden zwar von einer starken Regenschauer empfangen, tat aber nach der ganzen Hitze sehr gut. Dann haben wir die Zimmer eingerichtet und uns in den Gruppen eingeteilt. Nach dem leckerem Essen was unsere Kochmutti Monika zubrereitet hat, gab es noch ein paar Kennenlernspiele.

So, jetzt sagen wir erstal Tschüß und melden uns die Tage wieder.

 

Hallo,

jetzt sind wir schon ein paar Tage hier und haben uns schon gut eingelebt. Die Kinder und die Betreuer haben sich schon alle aneinander gewöhnt und haben jede Menge Spaß. Am Sonntag nach dem Frühstück wurden dann die Gruppennamen ausgesucht und die Fahnen gemalt. Nachdem Mittagessen war die erste Taschengeldausgabe und um den Zucker wieder hochzuschrauben, wurde auch das Kiosk geöffnet. Nachmittags war Strand angesagt, es war nicht das beste Strandwetter, aber das war den Kindern egal, sie stürzten sich trotzdem in die Fluten. Abends haben wir Montagsmaler gespielt.

Am Montag haben wir verschiedene Spiele gespielt.

Dienstag Morgen wurde nach dem Frühstück die Ameland Bank geöffnet und wir sind ins Naturkunde Museum gegangen, Mittags waren wir in Nes city. Nachmittags gingen wir wieder zum Strand, nachdem schönen Sonnenuntergang gingen wir zurück zum Lager.

Das war es erstmal wieder und sagen Tschüß und bis zum nächsten Mal.

 

Hallo,

wir wollten uns nur mal kurz melden und bescheid sagen das es uns allen gut geht und wir eine menge Spaß haben. Der nächtste ausführliche Bericht ist in arbeit und wird in den nächsten Tagen erscheinen.

 Hallo

die Tage vergehen wie im Flug, wir haben jede Menge Spaß, Da wir so tolles Wetter hatten, waren wir sehr oft am Strand. Ansonsten hatten wir viele Spiele im Programm: Montagsmaler, Wasserolympiade, Familienduell 1,2 oder 3 ...

Und viel Sport...

Die Hollumtour hatten wir gestern, zwölf Kilometer laufen waren für die Kinder kein Problem, obwohl es sehr warm war. Nachdem Leuchtturmbesuch ging es an den Hollumer Strand und wieder ab ins Wasser. Dort holte uns dann der Trecker, mit dem wir zurück nach Nes fuhren, ab.

Heute morgen hatten wir den Trapkarausflug und nachmittags ging es nochmal in die Stadt und gleich spielen wir noch Schlag den Betreuer.

So, das war es erstmal wieder und senden Euch liebe Grüße von der Insel

 

Hall0,

bald ist es soweit dann können wir euch endlich wieder in die Arme schließen. Heute morgen waren wir am Strand und haben die letzten Sonnenstrahlen genossen. Gerade eben haben wir die Lagermesse beendet und gleich steht die letzte Disco an. Morgen beginnt das große Putzen. Das war jetzt die letzte Mail von uns und wir sagen Tschüß bis Samstag

Unsere E-Mail Adresse lautet : hackstein@ferienhilfswerk-xanten.de